Mit 3 Medaillen haben die jungen Sportler Ende Juni erfolgreiche oberbayerische Meisterschaften erlebt.

220625 Ingolstadt

Zum ersten Mal konnten zwei Stephanskirchner gemeinsam auf einem Podest der besten oberbayerischen Athleten Platz nehmen. In einem gut kontrollierten Lauf wurden Leo Schrei und Valentin Fezer respektive Zweiter und Dritter des 3000m Laufs der Kategorie M15. Beide blieben nicht nur unter dem Vereinsrekord von Vitus Auer (aufgestellt im Juni 2010). Sie schafften auch die Qualifikation für die bayerische Meisterschaft, die Ende Juli in Kitzingen stattfinden wird. Somit haben sie schon ihr Saisonziel erreicht.

Die dritte Medaille in Ingolstadt wurde von Nathalie Mayer gewonnen. Bei ihrem allerersten Leichtathletik-Wettkampf wurde sie gleich oberbayerische Vizemeisterin im 400 m Lauf der Jugend U20. Sie wurde Vierte im Kugelstoßen und Achte im Weitsprung. Maximilian Eichinger absolvierte ebenso seinen ersten Wettkampf in den Farben vom SV Schloßberg. Er wurde mit einem achten Platz im 110 m Hürdenlauf der U18 belohnt und kam bis auf 4 Zehntelsekunden an den Vereinsrekord heran. Im Kugelstoßen verpasste er den Endkampf um nur einen Zentimeter und wurde Neunter. Anna Griesbeck (W14) schaffte auch ihr bestes Ergebnis im Hürdenlauf. Dabei verbesserte sie ihren Hausrekord um 8 Zehntelsekunden! Sie wurde in der Endabrechnung 14. Einen Platz weiter vorne landete sie im Speerwurf mit einer Saisonbestleistung.

->Weitere Bilder/Videos auf dem Instagram-Kanal des Vereins @svs_leichtathletik
https://www.instagram.com/svs_leichtathletik/

220626 Maxi

Anstrengend, erschöpft aber glücklich - so lässt sich für die Starter der SVS-Laufgruppe ihr Ausflug nach Innsbruck zusammenfassen. Für die meisten der sechs Starter war es die erste Teilnahme bei einem Laufwettbewerb - und dann gleich der K7 Nighttrail. Gut vorbereitet, mit leichter Nervosität aber hochmotiviert haben unsere Sportler die 7 km und 470 hm in Angriff genommen. Aus der Olympiaworld flach raus, dann noch moderat aufwärts durch den Wald. Bald wurde es stellenweise aber so steil, dass an Laufen nicht mehr zu denken war. Am höchsten Punkt angelangt ging es mit Stirnlampe auf einem schönen Trail durch den Wald zurück ins Ziel. Alle konnten mit hervorragenden persönlichen Leistungen finishen und die Erschöpfung ist schnell dem Stolz gewichen. Ein tolles Erlebnis.

Nachtlauf Innsbruck 05052022

Auch beim Burgfeldlauf war die SVS-Laufgruppe verstärkt durch die SVS-Walkinggruppe über 5 und 10 km am Start. Hier ging es allerdings nicht um die Zeit, sondern einfach ums Dabeisein und Mitmachen. Dennoch gab es bei der einen oder anderen Teilnehmerin ein Glücksgefühl über den ersten längeren Lauf bzw. ersten Start nach 2019.

Burgfeldlauf 20220430 133321

Zum Dritten Mal fand das Wasserburger Altstadtspringen statt. Zum ersten Mal war eine Auswahl aus Stephanskirchen am Start. Und der Tag verlief sehr erfolgreich für die drei Vertreter des Vereins.

220514 Altstadtspringen 1

Nach ihren guten Leistungen zwei Wochen zuvor beim ersten Wettkampf der Saison, schon in Wasserburg, waren die Brüder Julian und Lucius Schumacher sowie Timothée Bels eingeladen worden, an dieser Veranstaltung der besonderen Art teilzunehmen.

Beim Altstadtspringen wandert die gesamte Stabhochsprunganlage in die Wasserburger Innenstadt. Vor außergewöhnlicher Kulisse, mitten auf dem Marktplatz, springen die besten Stabhochspringer Bayers über den ganzen Tag in mehreren Wettbewerben.

Die drei Schloßberger starteten am Vormittag beim ersten Wettkampf des Tages, der für die jüngeren Jahrgänge angesetzt war. Vor den bereits zahlreichen Zuschauern nahmen Julian, Lucius und Timothée Anlauf auf der erhöhten Laufbahn. Die Brüder Schumacher übersprangen beide 2,10 m während Timothée zum ersten Mal über 2 m kam. Es wurden neue persönliche Rekorde für die drei Springer. Auf Grund der wenigen Fehlversuche gewann Lucius vor dem Wasserburger Severin Anglhuber und seinem Bruder Julian. Timothée wurde Vierter.

In den folgenden Wettbewerben fielen zahlreiche weitere Bestleistungen und einige neue deutsche Bestleistungen. Die älteren Stabartisten kamen bis auf 5,20 m (Meetingrekord) und sorgten für hervorragende Stimmung. Eine Münchnerin schaffte sogar die Norm für die europäischen Meisterschaften der U18 in Jerusalem (Israel).

Für Julian, Lucius und Timothée sind die oberbayerischen und möglicherweise die bayerischen Meisterschaften die nächsten Ziele der Sommersaison.

220514 Altstadtspringen 3 220514 Altstadtspringen 2 220514 Altstadtspringen 4
Timothée Lucius Julian

->Weitere Bilder/Videos auf dem Instagram-Kanal des Vereins @svs_leichtathletik
https://www.instagram.com/svs_leichtathletik/

Die Leichtathletik-Abteilung in Götzis

Ein Olympiasieger aus Kanada, zwei weitere Medaillen-Gewinnerinnen von Tokio aus Holland, eine Weltmeisterin aus England, der deutsche Weltmeister Niklas Kaul, der Europameister von Berlin 2018 Arthur Abele und weitere Topathleten aus der ganzen Welt. So viel Leichtathletik-Prominenz durften Jugendliche der SVS-Leichtathletik-Abteilung hautnah erleben. Am letzten Mai-Wochenende fand das Hypomeeting in Götzis (Österreich) statt. Ein Mehrkampf-Sportfest der höchsten Kategorie, wo sich die besten Athleten für die internationalen Meisterschaften empfehlen.

Die kleine Delegation aus Stephanskirchen verfolgte zwei Tage lang die Wettbewerbe und übernachte im Zelt auf dem Campingplatz. Sie durfte live erleben, wie der Schweizer Simon Ehammer den längsten Weitsprung absolvierte, der jemals einem Athleten während eines Zehnkampfes gelang (8,45 m!). Sie sahen aber auch wie der Olympiasieger Damian Warner seinen sechsten Götzis-Sieg in Folge feierte oder den Erfolg der Silbermedaillistin von Tokio Anouk Vetter mit neuem nationalen Siebenkampf-Rekord und Weltjahresbestleistung. Die kleinen Sportler durften die Stars auch ganz persönlich begegnen und sammelten zahlreiche Autogramme und Selfies. Eine tolle Erfahrung und große Motivation für die eigene Karriere.

 K800 220529 Götzis 1K800 220529 Götzis 2

Mit nicht weniger als 13 Teilnehmern ist die Jugend des SVS beim ersten Wettkampf der Sommersaison mit geballter Kraft angetreten. Trotz des schlechten Wetters waren die Bahneröffnung und Kreismeisterschaft Blockmehrkampf in Wasserburg am 1. Mai ein erfolgreicher Tag für die Leichtathletik-Abteilung. Insgesamt errangen die jungen Stephanskirchner 14 Podiumplätze. 

220501 WA 2Anna Griesbeck beim 100 Meter Start, wo sie siebschnellste wurde220501 WA 1Julian Schumacher sprang zum ersten Mal über 2m220501 WA 4Timothée Bels schaffte einen neuen persönlichen Rekord mit 1,90m220501 WA 3Valentin Fezer verbesserte seinen Rekord im Weitsprung

Valentin Fezer wurde Kreismeister im Blockmehrkampf Lauf der Altersklasse M15. Nach 5 Disziplinen hatte er 2.009 Punkte gesammelt, unter anderem dank eines neuen Vereinsrekordes im 2000 m Lauf (7:02,94 min). Leo Schrei belegte den zweiten Platz (1.982 P.) und machte den Doppelschlag perfekt. Jonathan Franke beendete den Blockmehrkampf Spring/Sprung der M14 auf dem vierten Rang. Anna Griesbeck wurde 8. der W14.

In den anderen Wettbewerben, die nicht zur Kreismeisterschaft zählten, waren vor allem die Schumacher Brüder erfolgreich. Lucius sammelte 3 Podiumplätze in der Kategorie M13 dank zwei Silbermedaillen im Hochsprung und Kugelstoß. Den 3. Rang im Weitsprung schnappte es sich im letzten Versuch. Obwohl er eine Klasse höher startete, wurde sein junger Bruder Julian 2. im Hochsprung und Stabhochsprung, im letzteren mit einem neuen Vereinsrekord (2,00 m).

Siege bei der M13 gab es für Lennis Cook im Hochsprung und Timothée Bels im Stabhochsprung. Lennis egalisierte dabei den alten Vereinsrekord von Marcus Janura aus dem Jahr 1982 (1,36 m). Zusammen wurden Timothée, Lennis, Lucius und Julian Zweite der 4x75 m Staffel, nur 8 Hundertstel hinter dem Quartett aus Rosenheim. In der U18 wurde Jakob Schießler Zweiter im Weitsprung und Dritter im Hochsprung.

Bei den Mädchen schaffte es als Dritte Mercy Matas auf das Podest des Kugelstoß-Wettbewerbes (W12), vor Tabea Schmid, die 8. wurde. Elise Freytag (W13) bekam zwei 4. Plätze. Eva Balduzzi erreichte ihre höchste Platzierung im Hochsprung der U18 als Fünfte.

->Weitere Bilder/Videos auf dem Instagram-Kanal des Vereins @svs_leichtathletik
https://www.instagram.com/svs_leichtathletik/

Sponsoren

  logo niedermayr web2  REWE Mein Markt Lukas Logo  orro logo  heilmaier logo goglaslogo